Gute Tat von 30-Jährigem

Aufmerksam beobachtet: Rosenheimer und die „fliegende Fundsache“

Rosenheim - Ein 30-Jähriger beobachtete am Donnerstag, 13. August, wie eine 18-Jährige nach dem Tanken ihren Geldbeutel auf dem Autodach platzierte und weg fuhr. Der Mann folgte ihr und als der Geldbeutel sich in einem Kreisverkehr davon machte, nahm er diesen an sich und verständigte direkt die Polizei.

Die Meldung im Wortlaut:

Eine 18-jährige Autofahrerin aus Waldkraiburg sowie ein 30-Jähriger befüllten ihre Autos mit Kraftstoff an einer Tankstelle in der Westerndorfer Straße. Der 30-jährige aus Rosenheim sah dann, wie die 18-Jährige nach dem Bezahlvorgang beim Einsteigen ihren Geldbeutel auf das Dach legte, ins Auto einstieg und losfuhr.

Der Rosenheimer hatte seine Tankung ebenfalls abgeschlossen und fuhr der 18-Jährigen hinterher. Der Geldbeutel lag weiter auf dem Autodach und erst am Kreisverkehr in Pfaffenhofen fiel der Geldbeutel vom Dach des Autos in die Wiese.

Der Rosenheimer sah den Geldbeutel in hohen Bogen wegfliegen und da er der Frau auch nicht mehr folgen konnte, hielt er an und sammelte den Geldbeutel ein. Sofort verständigte er die Rosenheimer Polizei, die sich der „fliegenden Fundsache“ annahm.

Die Waldkraiburgerin konnte von den Beamten erreicht werden, ihren Geldbeutel mit EC-Karten, Personalausweis und anderen Inhalten bei der PI Rosenheim wieder abholen.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare