Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall am Samerberg

Mit 2,4 Promille das Auto geschrottet

Samerberg - Unfall am späten Sonntagabend: Ein 60-Jähriger prallte mit seinem Wagen gegen einen massiven Stein am Fahrbahnrand.

Am Sonntag, den 24. Juli kurz vor Mitternacht, befuhr ein 60-jähriger Mann aus dem südlichen Landkreis mit seinem Pkw von Wiedholz her kommend die Hochriesstraße. Am Ortseingang bei der Einmündung Am Blocher kam er nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen massiven Stein am Fahrbahnrand. 

Durch den Aufprall überschlug sich das Fahrzeug und blieb auf dem Dach liegen. Nachdem die Beamten der Polizeiinspektion Brannenburg bei der Unfallaufnahme Alkoholgeruch bei dem Fahrer feststellten, wurde ein Alkotest durchgeführt, der einen Wert von über 2,4 Promille ergab. 

Daraufhin wurde der Mann, der glücklicherweise bei dem Unfall nur leicht verletzt wurde, mit den Rettungsdienst ins Klinikum Rosenheim verbracht. Dort wurde eine Blutentnahme veranlasst. Den Pkw-Fahrer, dessen Führerschein sichergestellt wurde, erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr. 

An seinem Fahrzeug, das nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste, entstand Sachschaden in Höhe von etwa 18.000 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Brannenburg

Rubriklistenbild: © FDL/Lamminger

Kommentare