Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Polizei hat Ermittlungen eingeleitet

Unbekannte Reifenstecher treiben am Samerberg ihr Unwesen

Polizeiauto
+
Polizei (Symbolbild).

Samerberg - In der Zeit von 22. Mai bis zum 4. Juni stellte ein 32-jähriger Mann seinen Pferdeanhänger im sogenannten „Buchenwald“ ab - mit Folgen:

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Das nicht direkt einsehbare Waldstück dient als Abstellplatz für den Anhänger des jungen Mannes. Als dieser am 4. Juni zu seinem Anhänger zurückkehrte, musste er feststellen, dass zwei der insgesamt vier Reifen - vermutlich mit einem Messer - zerstochen wurden.

Der Schaden beläuft sich auf etwa 250 bis 300 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Brannenburg unter der Telefonnummer 08034/9068-0 in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizei Brannenburg

Kommentare