Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rollende Gefahr auf der A8

Samerberg - Völlig überladen, mit abgefahrenen Reifen und defekten Bremsen - so war ein Lkw unterwegs, den die Polizei auf der A8 stoppte.

Im Rahmen einer routinemäßigen Streifenfahrt stellten Beamte der Schwerverkehrskontrollgruppe der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim am Samstag, den 05. Januar, auf der A8 im Bereich Samerberg einen slowakischen Autotransporter fest, der mit einem Anhänger mit aufgeladenen Schrottfahrzeugen von Belgien über Deutschland in die Slowakei unterwegs war. Dabei wurde das Gespann genauer unter die Lupe genommen.

Nach der Überprüfung war für den 50-jährigen slowakischen Kraftfahrer die Fahrt zu Ende. Denn bei der technischen Kontrolle der Fahrzeuge wurden eine Vielzahl von erheblichen Mängeln festgestellt: defekte Stoßdämpfer, Reifen ohne ausreichende Profiltiefe, eine total verschlissene Anhängevorrichtung und eine Bremsanlage am Anhänger gänzlich ohne Funktion.

Das Sahnehäubchen war dann noch die Überladung der zulässigen Gesamtmasse des Gespanns von über 25 Prozent.

Die Weiterfahrt kann der Slowake erst nach Behebung sämtlicher Mängel und der Bezahlung einer Sicherheitsleistung antreten.

Die Rosenheimer Verkehrspolizei wird weiterhin konsequent derart sicherheitsgefährdende Schwerlastfahrzeuge zur Anzeige bringen und aus dem Verkehr ziehen. Denn eklatante technische Mängel und Überladungen sind keine Kavaliersdelikte.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare