Unfall in Schechen

Ordentlich "getankt": Radfahrer prallt in geparktes Auto

Schechen - Am 20. August um 22.45 Uhr fuhr ein betrunkener Radfahrer gegen die Stoßstange eines geparkten VWs und stürzte dabei. Der Schaden am Auto liegt bei 500 Euro.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Als ein 39-jähriger Mann aus Schechen auf dem Weg zu seinem Auto war, sah er ein Fahrrad und einen Mann neben seinem Auto am Boden liegend.

Der Autobesitzer sprach den Mann an, ob er ihm helfen kann oder ob etwas passiert sei. Doch als er näher heran trat, war die Ursache schnell klar. Der Mann hatte Schürf- und Schnittwunden an den Händen und die Stoßstange des geparkten VWs war eingedrückt und der Lack beschädigt, Schaden rund 500 Euro.

Der 38-jährige Radfahrer aus Schechen übersah den geparkten VW und stieß mit seinem Fahrrad dagegen. Eine ärztliche Behandlung war nicht erforderlich, am Fahrrad entstand kein Schaden.

Die Polizei stellte auch recht schnell die Ursache des Unfalles fest. Beim Radfahrer konnte deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein Atemalkoholtest ergab rund ein Promille Alkohol. Der Radfahrer wird sich wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten müssen.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT