Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Einsatz in Schechen

Lampe löst Schwelbrand aus - 50.000 Euro Sachschaden

Eine zu nah verbaute Lampe dürfte in der Nacht auf Sonntag einen Schwelbrand in einem Wohnhaus in Schechen ausgelöst haben.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Schechen - Ein 60-jähriger Mann aus Schechen stellte in der Nacht auf Sonntag gegen 1 Uhr fest, dass im Anwesen seit einiger Zeit „Rauchgeruch“ wahrnehmbar ist und machte sich auf die Suche nach der Ursache.

Im Dachgeschoss wurde der Schechener dann schnell fündig. Im Bereich der Dämmung zum Dach entstand zwischen Dachkonstruktion und Dämmung ein Schwelbrand. Erste Ermittlungen vor Ort ergaben, dass möglicherweise eine zu nah verbaute Lampe ursächlich sein könnte. Die Feuerwehr wurde verständigt und musste aufwendig die Dämmung entfernen und das glimmende Material abtragen bzw. ablöschen. Insgesamt dürfte ein Sachschaden von rund 50.000 Euro entstanden sein. Fremdverschulden ist derzeit auszuschließen. 

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Julian Stratenschulte

Kommentare