Am Samstag

Gleich zwei Unfälle in Region um Rosenheim - 13-jährige Radfahrerin und Autofahrerin (27) verletzt

Warndreieck mit Leuchte nach Unfall an Landstraße
+
Unfall Warndreieck (Symbolbild).

Schechen/ Rosenheim - Gleich zweimal krachte es am Samstag im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Rosenheim.

Pressemeldung im Wortlaut

Rosenheim, Staatsstraße 2363, 10. Oktober, 11.30 Uhr

Zu einem Auffahrunfall an der sogenannten „Panorama-Kreuzung“ kam es am Samstagvormittag. Eine 27-jährige Autofahrerin aus Rosenheim befuhr die Miesbacher Straße in Fahrtrichtung Kolbermoor, dahinter fuhr ein 32-jähriger Rosenheimer. Der 32-Jährige übersah die anhaltende Autofahrerin und fuhr auf ihren Wagen auf. Es entstand ein Sachschaden von rund 4.000 Euro, die 27-Jährige klagte über Schmerzen im Rücken-/Kopfbereich, eine ärztliche Behandlung vor Ort war nicht erforderlich.

Schechen, 9. Oktober, 12.30 Uhr

Eine 13-jährige Radfahrerin aus Schechen befuhr im Ortsteil Marienberg von Schechen die Wiedener Straße. Sie wollte anschließend die Kreisstraße überqueren und hätte den durchfahrenden Fahrzeugverkehr beachten und Vorfahrt gewähren lassen müssen. Ein 28-jähriger vorfahrtsberechtigter Autofahrer aus Großkarolinenfeld kam in diesem Augenblick mit seinem Mitsubishi die Kreisstraße entlang und es kam zum Zusammenstoß.

Der Autofahrer erfasst die 13-Jährige trotz versuchten Ausweichmanöver mit seiner Fahrzeugfront, die anschließend auf die Windschutzscheibe geschleudert wurde. Sie erlitt Verletzungen im Arm-/Brustbereich, die im weiteren Verlauf ambulante im Klinikum behandelt werden musste. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 1.300 Euro.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Kommentare