Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Baustelle in Schechen verursacht Unfall

Radfahrerin (75) stürzt an Baustelle - Erleidet massive Verletzungen im Gesicht

Am Montagnachmittag (28. Juni) stürzte eine Radfahrerin an einer Fräskante und erlitt dadurch massive Verletzungen im Gesicht. Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung wurden eingeleitet.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:

Schechen - Eine 75-jährige Radfahrerin aus Rosenheim befuhr im Ortsteil Mühlstätt die Wiedener Straße entlang. Im Bereich des dortigen Straßenzugs wurde die Fahrbahndecke aufgrund Erneuerungsarbeiten abgefräst. Die Baustelle ist nach behördlichen Vorgaben abzusichern, so beispielsweise mit Warnbaken. Die Radfahrerin kam an einer Fräskante zu Sturz und überschlug sich mit ihrem Fahrrad.

Sie erlitt massive Verletzungen im Gesichtsbereich sowie Prellungen an den Armen. Sie musste zur weiteren Behandlung ins Klinikum Rosenheim verbracht werden. Am Rad entstand geringer Sachschaden. Die Polizei hat nun die Ermittlungen wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. Ein Schwerpunkt wird sein, ob die Beschilderungen zum Gefahrenbereich bzw. Baustellenbereich ordnungsgemäß errichtet wurden.  

Pressebericht der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare