Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am Montagnachmittag bei Schechen

Unfall beim Einbiegen auf B15: Hoher Schaden und ein Verletzter

Rettungswagen Rotes Kreuz
+
Rettungswagen (Symbolbild).

Schechen – Ein 18-jähriger Autofahrer aus Deutschkreutz (Österreich) wollte am Montagnachmittag (16. Mai) gegen 17.30 Uhr aus einer untergeordneten Kreisstraße von Marienberg auskommend in die B15 einfahren.

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Für ihn galt die Vorfahrt zu beachten. Auf der B15 fuhr ein 36-jähriger Autofahrer aus Schechen, er hatte Vorfahrt. Beim Einfahren übersah der 18-Jährige den Pkw-Fahrer aus Schechen und die Fahrzeuge krachten ineinander. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 18.000 Euro.

Der Österreicher klagte an der Unfallstelle über Schmerzen und wurde zur Beobachtung ins Klinikum Rosenheim vom Rettungsdienst transportiert. Beide Fahrzeuge mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Den 18-Jährigen erwartet ein Bußgeld mit Punkten in Flensburg.

Pressemitteilung Polizei Rosenheim