Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bei Kontrolle von Schnellimbiss

Mann aus Kreis Altötting für mehrere Delikte verurteilt - jetzt ging er Behörden wieder ins Netz

Durch die Konrolle eines Schnellimbisses kamen einige Straftaten des Besitzers ans Licht. Außerdem sollte der Mann abgeschoben werden.

Meldung im Wortlaut

Rosenheim, Traunstein, Altötting - Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsentgelt, Beihilfe zum illegalen Aufenthalt und Schleusung von Ausländern. So lauteten die Anklagen gegen einen Besitzer eines Schnellimbisses im Landkreis Altötting, weswegen er dann auch im September vom Amtsgericht Altötting einer Gesamtgeldstrafe von 4.500 Euro verurteilt wurde. Als Arbeitgeber eines pakistanischen Staatsangehörigen musste er zudem knapp 5.000 Euro Sozialversicherungsbeiträge an die Krankenkasse nachzahlen.

Vorausgegangen war eine, aufgrund eines Hinweises, durchgeführte Kontrolle in dem Schnellimbiss durch die Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamts Rosenheim. Bei Ankunft der Zollbeamten, die in Zivilkleidung erschienen, ergriff der mutmaßlich gesuchte Pakistani die Flucht und versuchte über den Hintereingang zu entkommen, so dass er den Kollegen, die am Hinterausgang positioniert waren, direkt in die Arme lief.

Daraufhin wurde er festgenommen. Bei Feststellung der Personalien konnte der aus Pakistan stammende Mann keinen gültigen Aufenthaltstitel vorweisen, welcher ihn zum Aufenthalt und zur Erwerbstätigkeit in Deutschland berechtigen würde. Des Weiteren stellte sich heraus, dass der Festgenommene bereits aufgrund mehrerer Haftbefehle zur Abschiebehaft gesucht wurde.

Pressemitteilung des Hauptzollamtes Rosenheim

Rubriklistenbild: © Hauptzollamt Rosenheim

Kommentare