Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

22-Jähriger nach Unfall auf B12 verstorben

+

Haag - Am Samstag gegen 7.34 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 12 bei ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein 22jähriger aus dem Lkrs. Mühldorf am Inn verstarb.

Zur Unfallzeit fuhr der 22-jährige mit seinem 3er BMW von München kommend auf der B 12 in Richtung Mühldorf am Inn. In Höhe Haag-Ost kam aus bisher ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen den entgegenkommenden Daimler-Benz, der von einem 55-Jährigen aus dem Lkrs. Passau gesteuert wurde.

Der 22-jährige Mann, der sich zum Unfallzeitpunkt alleine im Fahrzeug befand, musste durch die Feuerwehr  befreit werden. Mit dem Rettungshubschrauber wurde er in ein Krankenhaus geflogen.

Der Fahrer des Daimler-Benz und seine 52-jährige Beifahrerin wurden ebenfalls verletzt und durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Alle Beteiligten waren angegurtet.

Am späten Vormittag verstarb der 22-jährige Mann an den Folgen des Unfalles.

Die Bundesstraße 12 war für drei Stunden total gesperrt. Neben Rettungsdienst und den Feuerwehren aus Haag i. Obb., Kirchdorf, Ransau und Winden wurde für Luftbildaufnahmen ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Die Staatsanwaltschaft beauftragte einen Sachverständigen zur Erstellung eines Unfallgutachtens.

Pressemitteiung EInsatzzentrale Oberbayern Süd

Lesen Sie auch den Bericht mit Fotos

Kommentare