Schwerpunktkontrollen in Rosenheim/Kolbermoor

Tuning, Raser und ein Fahrer ohne Schein

Rosenheim/Kolbermoor - In Nacht von Sonntag, 27. Mai, auf Montag wurden durch Kräfte der Polizeiinspektionen Wasserburg und Bad Aibling gemeinschaftliche Verkehrskontrollen mit dem Schwerpunkt Tuning im Bereich Rosenheim/Kolbermoor durchgeführt.

Die gelungene Zusammenarbeit zahlte sich aus, es konnten mehrere Fahrzeugführer wegen nicht zulässiger Änderungen an ihren Fahrzeugen beanstandet werden. Es handelte sich dabei vor allem um jüngere männliche Fahrzeugführer welche allesamt mit Fahrzeugen des Herstellers BMW unterwegs waren. Sie erwartet ein Bußgeldverfahren nach der Straßenverkehrszulassungsordnung. Einige der Fahrer konnten vor Ort nur einen Teil der Nachweise für ihre Änderungen erbringen und müssen diese nachreichen um dem Bußgeldverfahren zu entgehen. 

Außerdem wurde eine Lasermessung in der Aiblinger Straße in Kolbermoor durchgeführt. Dabei wurden bei erlaubten 60km/h insgesamt sieben Fahrzeugführer beanstandet. Darunter stockten drei Fahrzeugführer ihr Punktekonto in Flensburg auf, einer von ihnen, der Tagesschnellste mit 118km/h, wird zusätzlich mit einem Fahrverbot „belohnt“. 

Bei den Geschwindigkeitskontrollen wurde ebenfalls ein 25-jähriger rumänischer Staatsbürger aus Großkarolinenfeld festgestellt. Er konnte keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen und musste den Heimweg zu Fuß antreten. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Aibling

Quelle: mangfall24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT