Mann mit Drogen im Gepäck am Mangfalldamm Rosenheim

Sprintduell mit Polizei geliefert: Mann flieht gleich zwei Mal

Rosenheim - Ein Mann floh gestern Nachmittag gegen 15.00 Uhr gleich zweimal vor einer Personenkontrolle der Polizei. Nachdem die Beamten ihn zweimal fassen konnten, stellte sich auch der Grund seiner Flucht schnell heraus: Er hatte Drogen im Gepäck.

Die Meldung der Polizei Rosenheim im Wortlaut:

Beamte der Rosenheimer Polizei wollten in der Kufsteiner Straße einen Mann einer Personenkontrolle unterziehen. Als dieser die uniformierte Streifenwagenbesatzung sah, lief er sofort über den dortigen Mangfalldamm in das angrenzende Waldgebiet. Die Beamten sprinteten hinterher und konnten den Mann nach kurzer Verfolgung und der sprinttechnischer Überlegenheit einholen.

Auf Ansprache meinte er, was den los sei. Noch ohne auf die Frage antworten zu können, drehte sich der Mann nun erneut um und lief wieder los. Auch die Beamten starteten deshalb erneut durch. Doch diesmal war die „Sprintkraft“ der Beamten weiter nicht erforderlich. Der Flüchtende stolperte über eine aus dem Boden herausragende Baumwurzel und kam zu Sturz. Somit war sein zweiter Fluchtversuch nach nur wenigen Metern beendet.

Der 20-jährige Rosenheimer wurde anschließend durchsucht und nun konnte der Grund für seine Flucht festgestellt werden. Bei ihm wurde Betäubungsmittel in Form von Marihuana sowie eine Feinwaage aufgefunden und sichergestellt werden. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

Die Meldung der Polizei

Rubriklistenbild: © Swen Pförtner/dpa

Kommentare