Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Statt Freundin kommt die Polizei zur Verabredung

Rosenheim - Da staunte er wohl nicht schlecht: Weil er seine 17-jährige Freundin mehrmals geschlagen haben soll, kam statt der Freundin direkt die Polizei zur Verabredung.

Nach eigener Aussage wurde eine 17-Jährige mehrere Monate von ihrem älteren Freund geschlagen. Als sie den Vorfall am 4. November schließlich zur Anzeige brachte, hatte sich der Freund gerade mit ihr in Rosenheim verabredet. Zu dieser Verabredung erschien jedoch nicht seine Freundin sondern zwei Polizeibeamte, die den Mann mit auf die Wache nahmen.

Nach erfolgten Maßnahmen durfte er die Polizeiinspektion Rosenheim verlassen. Ihm erwartet eine Anzeige wegen Körperverletzung.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare