Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Überholmanöver in Stephanskirchen geht schief

19-jähriger Raublinger schießt mit Auto durch Hecke und kracht in Garten

Ein waghalsiges Überholmanöver endete in der Nacht auf Samstag für einen 19-jährigen Raublinger im Garten eines Anwesens. Der Sachschaden geht in die Tausende.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Stephanskirchen - Ein 19-jähriger Autofahrer aus Raubling befuhr am Samstag (7. August), gegen 02.30 Uhr, die Vogtareuther Straße in Fahrtrichtung Rosenheim. Er überholte in der Folge einen vor ihm fahrenden Pkw und kam aufgrund überhöhter Geschwindigkeit in einer leichten Linkskurve von der Fahrbahn ab.

Der Fahrer durchbrach die Hecke sowie den Zaun eines Anwesens eines 55-jährigen Anwohners und krachte mit seinem Auto weiter gegen einen Baum im dortigen Garten. Dort endete dann die waghalsige Fahrt mit vorangegangen Überholmanöver. Insgesamt dürfte ein Sachschaden von 12.000 Euro entstanden sein. Der Fahrer gab an, unverletzt zu sein, ein Atemalkoholtest verlief negativ. Gegen den Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren mit Punkten in Flensburg eingeleitet. 

Im Einsatz standen die Freiwillige Feuerwehr Schloßberg, das Bayerische Rote Kreuz Rosenheim sowie die Polizei Rosenheim.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Facebook/Freiwillige Feuerwehr Schloßberg

Kommentare