Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Folgenschwerer Unfall in Stephanskirchen

Auto landet in Gartenzaun, Tesla ebenfalls Schrott - insgesamt 80.000 Euro Schaden

Symbolbild eines Unfalls
+
Symbolbild: Unfall

Stephanskirchen - Ein Autofahrer aus Neubeuern (38) befuhr am Samstag (11. September) gegen 13 Uhr mit seinem Pkw den Ahornweg in Stephankirchen. Ein Pkw-Lenker (52) aus Stephanskirchen befuhr zeitgleich mit seinem Tesla den Buchenweg - mit Folgen:

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

An der Einmündung missachtete er 38-Jährige die Vorfahrt des Stephanskirchners und die Fahrzeuge krachten ineinander. Durch die Wucht des Aufpralles wurde das Fahrzeug des Neubeurers noch in einen angrenzenden Gartenzaun geschleudert. An den Fahrzeugen lösten die Airbags aus und die stark beschädigten bzw. nicht mehr fahrbereiten Autos mussten in der Folge von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

Keiner der Beteiligten wurde durch den Aufprall verletzt. Insgesamt dürfte ein Sachschaden von rund 80.000 Euro entstanden sein. Gegen den 38-Jährigen wurde ein Bußgeldverfahren mit Punkten in Flensburg eingeleitet.

Pressemitteilung Polizei Rosenheim

Kommentare