Am Montag in Rosenheim

Mehrere Unfälle in der Äußeren-Münchener-Straße - Gesamtschaden bei 10.000 Euro

Rosenheim - Am Montag, den 14. Dezember, kam es zu mehreren Unfälle in der Äußeren-Münchner-Straße. Hierbei wurden keine Personen verletzt, doch es entstand ein insgesamter Schaden von 10.000 Euro.

Die Meldung der Polizeiinspektion Rosenheim im Wortlaut:

Nicht direkt die Äußere-Münchener-Straße, sondern nur die Adresse der Örtlichkeit, war der Ort eines Unfalls gegen 10.45 Uhr auf einem Parkplatz eines Verbrauchermarktes. Ein 61-jähriger Autofahrer aus Bad Feilnbach wollte in eine freie Parklücke einfahren und übersah beim Rangieren das Fahrzeug eines 26-Jährigen Autofahrers aus Samerberg. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von gesamt rund 500 Euro.

Eine 31-jährige Autofahrerin aus Rosenheim befuhr um 16.30 Uhr die Äußere-Münchener-Straße. Sie fuhr dann in den Schwaiger Kreisel ein und wollte anschließend in Richtung Kolbermoor weiterfahren. Ein 45-jähriger Autofahrer aus Rosenheim befand sich zu diesem Zeitpunkt bereits im Kreisel und die Rosenheimerin übersah beim Ausfahren das Auto des 45-Jährigen. Die Fahrzeuge krachten ineinander, es entstand ein Sachschaden von rund 4000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen, es mussten keine Verletzten beklagt werden.

Ein 31-jähriger Lastwagenfahrer aus Tschechien befuhr um 16.45 Uhr die Äußere-Münchener-Straße von der Innenstadt aus kommend. Er nutzte auf der zweispurigen Fahrbahn die rechte Seite mit seinem Sattelzug. Neben ihm fuhr zu diesem Zeitpunkt ein 32-jähriger Autofahrer aus Rosenheim. Der Tscheche kam auf Höhe der Einmündung nach Fürstätt von seinem Fahrstreifen ab und touchierte das Auto des Rosenheimers. Es kam zu einer kleinen Beschädigung am Auto in Höhe von rund 500 Euro, am Lkw entstand kein erkennbarer Sachschaden. Der 31-Jährige wurde von den Beamten verwarnt, verletzt wurde niemand.

Ein 53-jähriger Autofahrer aus Brannenburg befuhr um 18.45 Uhr die Äußere-Münchener-Straße. Er fuhr dann in den Schwaiger Kreisel ein und wollte anschließend den Kreisel in Richtung Kolbermoor verlassen. Ein 54-jähriger Autofahrer aus Kolbermoor befand sich zu diesem Zeitpunkt bereits im Kreisel und der Brannenburger übersah beim Ausfahren den Pkw des 54-Jährigen. Die Fahrzeuge krachten ineinander, es entstand ein Sachschaden von rund 5000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen, es mussten zum Glück auch hier keine Verletzten beklagt werden.

Die Meldung der Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Patrick Seeger

Kommentare