Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Autobahn zeitweise gesperrt

Fahranfängerin (18) fährt ohne Vorfahrt zu beachten auf die Autobahn und verursacht Unfall am Irschenberg

Unfall
+
Die Leuchtschrift „Unfall“ auf dem Dach eines Polizeiwagens. (Symbolbild)

Am Freitagabend (8. Juli) kam es zu einem Unfall im Feierabendverkehr auf der A8 auf Höhe des Irschenbergs. Die Autobahn musste auf beiden Spuren zeitweise gesperrt werden.

Update, 21.10 Uhr - Pressebericht der Polizei

Eine 18-jährige Augsburgerin wollte mit ihrem Opel an der Anschlussstelle Irschenberg auf die A8 Richtung München einfahren. Dabei schätzte sie die Länge des dortigen Beschleunigungsstreifens falsch ein, konnte nicht mehr bremsen und fuhr dann, ohne die Vorfahrt des auf der durchgehenden Fahrbahn fahrenden Pkw-Anhängergespanns eines 79-jährigen Rentners aus Italien zu beachten, ein. Infolgedessen kam es zum Unfall. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von geschätzt jeweils 15.000 Euro. Alle Unfallbeteiligten blieben zum Glück unverletzt.

Die junge Frau muss nun mit einem Bußgeld von 110 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen. Bei dem Italiener wurde bei der Unfallaufnahme hingegen festgestellt, dass seine Fahrerlaubnisklasse B leider nicht ausreichte, um den Anhänger führen zu dürfen. Gegen ihn wird ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Die zuständige Staatsanwaltschaft ordnete an, dass er noch vor Ort 400 Euro als Sicherheit für die zu erwartende Geldstrafe leisten muss.

Insgesamt kam es für etwa zwei Stunden zu Behinderungen des Verkehrs Richtung München. Um 20.30 Uhr war die Autobahnmeisterei Holzkirchen mit der Reinigung der Fahrbahn fertig und die Autobahn konnte wieder komplett freigegeben werden.

Erstmeldung

Irschenberg - Gegen 18:20 Uhr kam es auf der A8 Richtung München kurz nach der Anschlussstelle Irschenberg zu einem Unfall zwischen einem Auto und einem Anhängergespann. Über die Unfallursache ist aktuell noch nichts Näheres bekannt. Kurzzeitig musste die gesamte Autobahn dort gesperrt werden. Um 20 Uhr waren die rechte sowie die mittlere Spur noch immer blockiert. Die Autobahnmeisterei Holzkirchen sichert die Unfallstelle zum jetzigen Zeitpunkt (20 Uhr) ab. Der Rückstau in Fahrtrichtung München beläuft sich aktuell auf 6 Kilometer. Mit weiteren Verzögerungen ist zu rechnen.

nt/ Polizei Holzkirchen

Kommentare