Unfall in Bruckmühl

Fahranfängerin missachtet Vorfahrt: Mehrere Verletzte und hoher Schaden

Bruckmühl - Eine 19-jährige Fahranfängerin aus Rosenheim verursachte mit ihrem Fahrzeug am Freitag, den 11. September, gegen 23.30 Uhr in der Wernher-von-Braun-Straße in Bruckmühl einen Verkehrsunfall mit einem weiteren beteiligten Wagen. 

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Die 19-jährige Rosenheimerin fuhr mit ihrem Fiat auf der Heufelder Straße in Bruckmühl. Mit ihr im Wagen befanden sich ihre Schwestern (17 J. und 21 J.). Die Dame hatte an der Einmündung in die Wernher-von-Braun-Straße die Vorfahrt zu gewähren. Sie übersah allerdings eine vorfahrtsberechtigte Bruckmühlerin (43 J.), die sich mit ihrem VW auf der Wernher-von-Braun-Straße befand.

Daraufhin krachte die Fahranfängerin mit der Fahrzeugfront in die linke Fahrzeugseite der Bruckmühlerin. Durch den Zusammenstoß erlitten die 43jährige Geschädigte sowie die 21 jährige Beifahrerin der Unfallverursacherin ein Schleudertrauma. Zur weiteren ärztlichen Behandlung wurde die Schwester der Fiat-Fahrerin ins Krankenhaus Bad Aibling verbracht. Zudem erlitten alle Beteiligten einen Schock.

An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 15.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.                                   

Gegen die Fahranfängerin wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Vor Ort waren vier Rettungswagen, die Feuerwehr Bruckmühl sowie zwei Streifen der Polizei Bad Aibling.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Aibling

Rubriklistenbild: © Peter Kneffel/dpa

Kommentare