Rotterin (21) verursacht Crash in Rosenheim

Unfall an „TÜV-Kreuzung“: Mercedes schleudert von Straße und zerlegt Imbissbude

Blaulicht und Warnschild Polizei
+
Polizei Blaulicht (Symbolbild).

Eine 21-jährige Autofahrerin aus Rott befuhr am Freitagmittag, 8. Januar, mit ihrem Auto die Innsbrucker Straße von Stephanskirchen aus kommend in Fahrtrichtung Rosenheimer Innenstadt. Dies hatte Folgen:

Die Pressemitteilung der Polizei im Wortlaut:

Rosenheim - Die junge Frau wollte anschließend nach links in die Tegernseestraße abbiegen. Ein 59-jähriger Autofahrer aus Prutting kam der 21-Jährigen entgegen und beim Abbiegen übersah die Frau den Wagen des Pruttingers. Die Fahrzeuge krachten im Kreuzungsbereich ineinander und durch die Wucht des Aufpralles wurde der Mercedes des 59-Jährigen in eine angrenzende Imbissbude geschleudert. Der hintere Verkaufsbereich der Bude wurde dadurch nicht unerheblich beschädigt.

Durch den Aufprall wurde der Mercedes-Fahrer mit leichten Verletzungen ins Klinikum Rosenheim zur ambulanten Behandlung transportiert. In der Verkaufsbude wurde niemand verletzt, auch die 21-jährige Unfallverursacherin blieb unverletzt. Gegen sie wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. Die Fahrzeuge mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

Pressemitteilung Polizei Rosenheim

Kommentare