Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall in Raubling

Auto kracht ungebremst auf Radfahrer - Raublinger (65) mit Glück im Unglück

Fahrradunfall (Symbolbild).
+
a22a209b-8d26-4cc2-9d31-bc53b5a4d26a.jpg

Ein Unfall ereignete sich am Montagnachmittag (5. September) in Raubling. Ein Rentner fuhr ungebremst auf einen Fahrradfahrer auf. Dieser hatte Glück im Unglück.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Raubling – Am Montag (5. September) gegen 15.30 Uhr, befuhr ein 65-jähriger Mann aus Raubling mit seinem Fahrrad die Bahnhofstraße in Raubling. Um an einem parkenden PKW vorbeizufahren, befuhr der Fahrradfahrer die Mitte des Fahrstreifens.

Hinter ihm fuhr ein 85-jähriger Mann, ebenfalls aus Raubling, mit seinem Auto der Marke Ford und übersah offenbar den vor ihm fahrenden Fahrradfahrer. Laut Zeugen fuhr der Autofahrer ungebremst mit 30-50 km/h auf den Fahrradfahrer auf, welcher sich trotz des starken Zusammenstoßes zum Glück nur leicht verletzte.

Gegen den 85-jährigen Rentner wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. 

Pressemitteilung Polizeiinspektion Brannenburg

Kommentare