Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unwetter beschäftigt Bad Aiblinger Polizei

+

Bad Aibling - Mit zahlreichen Notrufen hatte die Polizei Bad Aibling aufgrund des starken Unwetters zu kämpfen. Neben beschädigten Stromleitungen drohte auch ein Baukran umzustürzen.

Beim Unwetter am Sonntag wurden im Dienstbereich der Polizeiinspektion Bad Aibling aufgrund zahlreicher Mitteilungen zwischen 19 Uhr und 21.30 Uhr 44 Einsatzorte mit zumeist voll gelaufenen Kellern, überschwemmten Straßen, umgestürzten Bäumen und sonstigen auf Straßen herumliegenden Gegenständen erfasst. Desweiteren bestanden Gefahren wegen einer beschädigten Stromleitung und eines umzustürzen drohenden Baukranes.

Hauptsächlich betroffen waren die Stadt Bad Aibling, der Markt Bruckmühl sowie die Stadt Kolbermoor und die Gemeinde Großkarolinenfeld. Die Aufräumarbeiten durch die freiwilligen Feuerwehren dauerten zum Teil noch am Montagvormittag an.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Aibling

Kommentare