Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Am Montagabend

Zeugen gesucht: Unfallflucht auf der A8 bei Valley

Valley - Am Montagabend wurde ein 69-jähriger auf der A8 von einem bislang unbekannten Fahrzeug von hinten gerammt. Der Unfallverursacher machte sich aus dem Staub. Nun sucht die Polizei nach Zeugen des Vorfalls.

Am 21. Dezember gegen 19.55 Uhr kam auf der Bundesautobahn A8 zwischen den Anschlussstellen Holzkirchen und Weyarn zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich der Unfallverursacher aus dem Staub gemacht hat. Ein 69-jähriger Mann aus Köln, der zusammen mit seiner Frau auf den Weg in den Urlaub war, wurde auf der Überholspur von einem bislang unbekannten dunklen Fahrzeug von hinten gerammt. Während der Mann nach der Kollision nach rechts fuhr, um sich mit seinem Unfallgegner zu verständigen, fuhr das andere Fahrzeug unbeirrt weiter.

Am Hyundai (SUV) des Kölner entstand ein Schaden in Höhe von rund 3000 Euro. Das Fahrzeug des Unfallverursachers dürfte ebenfalls (vorne rechts) beschädigt sein. Zeugen werden gebeten sich bei der Autobahnpolizeistation Holzkirchen unter 08024 / 9073-0 zu melden.

Pressemitteilung Autobahnpolizeistation Holzkirchen

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare