Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Skiurlauber "verstopften" die Autobahnen

Landkreis - Skiurlauber und Tagesskifahrer sorgten am Wochenende für erhebliche Behinderungen auf der A8 und A93 im Bereich der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim.

Bereits am Freitag herrschte erhöhtes Verkehrsaufkommen in Richtung Süden.

Stop-and-Go

Am Samstag staute sich der Verkehr ab 08.00 Uhr auf der gesamten Inntalautobahn. In beiden Fahrtrichtungen bewegte sich die Blechlawine zeitweise nur im Stop- and Go-Verkehr. Auf der A8 kamen die Fahrzeugführer zwischen dem Irschenberg und dem Inntaldreieck oft nur im Schritttempo voran.

Erst ab 15:00 Uhr waren keine nennenswerten Störungen mehr zu verzeichnen.

Für zusätzliche Behinderungen sorgten zwei Auffahrunfälle, die sich jeweils zwischen den Anschlussstellen Reischenhart und Brannenburg ereigneten. Glücklicherweise wurden keine Personen verletzt.

Um 10:27 Uhr übersah ein 20-Jähriger aus dem Kreis Rosenheim den Pkw eines 57-jährigen Polen, der seinen Wagen verkehrsbedingt abbremsen musste. Die Schadenshöhe liegt bei etwa 1.000 Euro.

Drei stark beschädigte Fahrzeuge wurden dann etwas später von den Abschleppdiensten von der Autobahn entfernt.

Auto gegen Mittelleitplanke geschleudert

Eine 55-jährige Tschechin fuhr um 11:45 Uhr wegen mangelndem Sicherheitsabstand auf den abbremsenden Pkw einer 56-Jährigen aus dem Raum Groß-Gerau auf. Im Anschluss wurde ihr Fahrzeug gegen die Mittelleitplanke geschleudert, prallte von dort zurück und kollidierte noch mit einem auf der rechten Fahrspur befindlichen, ebenfalls in der Tschechei zugelassenen Wagen eines 45-Jährigen.

Die Schadenssumme beläuft sich bei diesem Unfall auf ca. 22.000 Euro. Während der Bergungsarbeiten musste die A 93 in Fahrtrichtung Süden kurzzeitig gesperrt werden.

Am Sonntag herrscht bislang reges Verkehrsaufkommen. Es kam noch zu keinen größeren Behinderungen.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare