Vom 17. auf den 18. April

Verkehrspoller in Bad Endorf abmontiert und in Weiher geworfen: Polizei sucht nach Täter

Nachdem die Bad Endorfer zwei Jahre lang für eine Sperrung des Rad- und Fußweges an der Wasserburger Straße kämpften, wurde diese jetzt von einem Unbekannten abmontiert und weggeworfen. Die Polizei sucht jetzt nach dem Täter.

Pressemitteilung im Wortlaut

Bad Endorf - Zwei Jahre kämpften Bad Endorfer Bürger für die Sperrung des Rad- und Fußweges an der Wasserburger Straße in Bad Endorf mit einem Poller. Diese Maßnahme wurde im März dieses Jahres durch die Gemeinde Bad Endorf durchgeführt.

Eine Maßnahme, welche erheblich zur Schulwegsicherung beigetragen hat. Nicht wenige Autofahrer nutzten den Rad- und Fußweg zuvor als „Abkürzung“.

Nun wurde der Poller rund fünf Wochen nach seiner Einweihung durch einen oder mehrere unbekannte Täter abmontiert und in einen nahegelegen Weiher geworfen.

Nach aktuellem Ermittlungsstand geschah dies im Zeitraum von Samstagabend, den 17. April auf Sonntagvormittag, den 18. April. Derzeit bemüht sich die Gemeinde Bad Endorf um eine Lösung der entstandenen Situation.

Den Täter oder die Täter erwartet eine Anzeige wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung u.a. Zeugen, welche sachdienliche Hinweise in diesem Fall geben können, werden gebeten sich unter der Telefronnummer 08051/9057-0 bei der Polizeiinspektion Prien am Chiemsee zu melden.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Prien am Chiemsee im Wortlaut

Rubriklistenbild: © Lino Mirgeler

Kommentare