Verkehrsunfall in der Kaiserstraße Rosenheim

Mann (72) landet mit Auto in Baustellengrube: Der Sachschaden ist erheblich

Rosenheim - Ein 72-jähriger ist am Mittwoch, 05. August, rechts von der Fahrbahn abgekommen und dabei in den angrenzenden Baustellen Bereich gefahren. Verletzt wurde dabei keiner, es kam aber zu rund 30 Minuten Verkehrsbehinderungen aufgrund der Bergungsarbeiten des Wagens.

Auto landet in Baustellengrube

Die Meldung im Wortlaut:

Quasi vor der Haustür der Rosenheimer Polizei kam es zu einem Verkehrsunfall, ein Auto landete dabei in einer Baustellengrube.

Aufgrund von aktuellen Baumaßnahmen in der Ellmaier- bzw. Kaiserstraße sind Teile der Straße abgesperrt und die Kanalarbeiten haben auch Erd- und Aushubarbeiten als Folge.

Ein 72-jähriger Rosenheimer befuhr mit seinem Auto die Kaiserstraße in Fahrtrichtung Ebersberger Straße. Der Rosenheimer kam direkt auf Höhe der Baustelle von der Fahrbahn nach rechts ab und fuhr in den angrenzenden Baustellenbereich. Anschließend fiel der Smart in die aufgebaggerte Baugrube für das Fernwärmenetz.

Zum Glück befand sich kein Bauarbeiter in der Nähe und auch der Fahrer wurde nicht verletzt. Schaden in Höhe von rund 6.000 Euro entstand nur am Fahrzeug, welches anschließend von einem Abschleppdienst aus der Baugrube geborgen werden musste. Es kam deshalb für rund 30 Minuten zu Verkehrsbehinderungen bzw. Stauungen.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Rosenheim.

Rubriklistenbild: © dpa/Carsten Rehder

Kommentare