Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Viel Arbeit für die Verkehrspolizei Rosenheim

Zahlreiche Unfälle, alkoholisierte Autofahrer und ein gesuchter Straftäter

Die Verkehrspolizei Rosenheim hatte am Dienstag, 31. August, alle Hände voll zu tun.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Landkreis Rosenheim - Viel Arbeit hatte die Verkehrspolizei Rosenheim an diesem Vormittag des Dienstags. In den frühen Morgenstunden ereigneten sich auf der Autobahn A8 in Fahrtrichtung München zwei Unfälle. Gott sei Dank bleib es hier bei Blechschäden.

Wenig später stellte die Bundespolizei an der Kontrollstelle in Kiefersfelden einen stark betrunkenen Fahrzeugführer fest. Dieser wurde zur weiteren Sachbearbeitung durch die Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim übernommen. Der 37-jährige Slowene wurde aufgrund diverser Verkehrsstraftaten durch die Staatsanwaltschaft bereits gesucht und dann in Untersuchungshaft aufgrund eines nicht eindeutigen Wohnsitzes genommen.

Wiederum wenig später ereigneten sich nahezu gleichzeitig in Richtung Salzburg zwei Unfälle. Bei dem einen Unfall wurde ein Pkw gemeldet der in die Schutzplanke gefahren sei und bei dem zweiten Unfall soll ein Pkw im Graben gefahren sein, an derselben Stelle am Bernauer Berg, wo am Vortag ein Lkw schwer verunfallt ist.

Zu dem ersten Unfall wurde die Feuerwehr aus Au bei Bad Aibling alarmiert, da er sich im Bereich der AS Bad Aibling ereignet hatte und Fahrzeugteile über die ganze Fahrbahnbreite verteilt waren. Hier kam ein 55-jähriger Mann aus dem Landkreis Rosenheim vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei Nässe ins Schleudern, landete in der Schutzplanke und touchierte dabei einen Sattelzug. Der Fahrer wurde leicht verletzt und wurde von der Feuerwehr befreit. Bei der Unfallaufnahme fielen Anzeichen auf eine Alkoholisierung bei dem Fahrer auf. Durch die eingesetzten Beamten wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eröffnet und der Führerschein wurde sichergestellt. D

Der zweite Unfall am Bernauer Berg ging wie durch ein Wunder glimpflich aus. Der Fahrzeugführer konnte den Pkw unverletzt verlassen. Das Fahrzeug wurde jedoch erheblich beschädigt.

Pressemitteilung Verkehrspolizei Rosenheim

Rubriklistenbild: © David Young / dpa

Kommentare