Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vier Verletzte bei Verkehrsunfall

Bad Aibling - Am frühen Sonntag Abend ereignete sich im Gemeindebereich Bruckmühl ein Verkehrsunfall bei dem vier Personen teilweise schwer verletzt wurden.

Ein 21-jähriger Mann aus Bruckmühl befuhr mit einem 3er BMW die Verlängerung des Waldweges in Mittenkirchen. Beim Überqueren der Kreisstraße RO13 Richtung Vagener Au missachtete er die Vorfahrt eines 38-jährigen Paffenhofeners, der mit seinem BMW Richtung Vagen unterwegs war. Der BMW des Pfaffenhofeners prallte frontal in die rechte Seite des querenden Fahrzeugs. Nach dem Zusammenstoß schleuderten beide Pkw in die angrenzende Wiese. Im Fahrzeug des Unfallverursachers saßen auf dem Beifahrersitz sein 16-jähriger Bruder und auf der Rücksitzbank zwei 19- und 21-jährige Freunde des Fahrers. Während der leicht verletzte Beifahrer das Krankenhaus bereits am gleichen Abend wieder verlassen konnte wurden beide Mitfahrer von der Rücksitzbank zur stationären Behandlung im Klinikum Rosenheim aufgenommen. Der Fahrer des vorfahrtsberechtigten BMW hat es dem Sicherheitsgurt zu verdanken, dass er bei dem Zusammenstoß mit leichten Verletzungen davon kam. Der Unfallverursacher war ebenfalls angeschnallt und blieb unverletzt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt etwa 15.000 Euro. Zur Versorgung der Verletzten waren drei Rettungswagen und ein Notarzt ausgerückt. Die Freiwillige Feuerwehr Waith war zur Verkehrsregelung sowie Ausleuchtung und Reinigung der Unfallstelle eingesetzt. Die RO13 war zur Unfallaufnahme zeitweise komplett gesperrt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Aibling

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare