Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mit Angeln und Netzen

Rotter (21/20) fischen illegal am Rinser See - Polizei stoppt nächtliche Aktion

Mitten in der Nacht (12. Juni) sehen Zeugen zwei Männer am Ufer vom Rinser See stehen - und rufen sofort die Polizei. Diese stoppt die Fischwilderei.

Die Mitteilung der Polizei im Wortlaut:

Vogtareuth - Zeugen verständigten die Rosenheimer Polizei, dass am Rinser See zwei Männer am Ufer stehen, Netze und Angeln ins Gewässer ausgeworfen haben. Vor Ort konnten zwei Männer, ein 21-Jähriger sowie ein 20-Jähriger, beide stammen aus Rott, angetroffen werden. Sie hatten zwei Angeln und ein größeres Netz in den Rinser See eingebracht, um Fische zu fangen. Fische hatten sie bis dahin noch keine gefangen und die Rosenheimer Polizei beendete die Fangaktion. Beide konnten keinerlei Erlaubnisse zum Fangen nach dem Fischereirecht vorweisen. Die Fanggeräte wurden von der Polizei sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren wegen Fischwilderei eingeleitet.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)