Kreuzung RO35 und St2359 vor Vogtareuth

VW beim Linksabbiegen übersehen - Frontal-Crash mit zwei Schwerverletzten

Bei dem Frontal-Crash bei Vogtareuth wurden zwei Personen schwer aber nicht lebensbedrohlich verletzt.
+
Bei dem Frontal-Crash bei Vogtareuth wurden zwei Personen schwer aber nicht lebensbedrohlich verletzt.

Vogtareuth - Eine 64-jährige Autofahrerin aus Bruckmühl befuhr am 27. Oktober gegen 14.30 Uhr die Staatsstraße 2359 von Wasserburg aus kommend in Fahrtrichtung Rosenheim. Ein 32-jähriger Autofahrer aus Söchtenau befuhr die Staatsstraße in entgegengesetzter Fahrtrichtung.

Eine 58-jährige Autofahrerin aus Amerang hielt mit ihrem Auto an der RO35, um anschließend in die Staatsstraße einbiegen zu können. Die Bruckmühlerin wollte anschließend auf Höhe der Einmündung zur RO35 nach links abbiegen und übersah dabei den entgegenkommenden 32-jährigen Autofahrer.

Die Fahrzeuge stießen frontal ineinander, durch die Wucht des Aufpralles wurde der VW des Söchtenauers gegen das Fahrzeug der unfallbeteiligten Frau aus Amerang geschleudert. Der VW der Bruckmühlerin wurde durch die Wucht des Aufpralls in die Wiese geschleudert und kam dort zum Stillstand. Die Frau aus Bruckmühl sowie der Söchtenauer wurden durch den Unfall mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen, ins Klinikum Rosenheim transportiert.

Die 58-jährige Lenkerin aus Amerang blieb nach derzeitigem Ermittlungsstand unverletzt. An den drei beteiligten Fahrzeugen, alle VWs, entstand ein Gesamtschaden von rund 22.000 Euro. Gegen die Fahrerin aus Bruckmühl wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Rosenheim 

Kommentare