Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Biker schwer verletzt: Motorradfahrer kracht auf B472 im Landkreis Miesbach frontal in Auto

Auf der B472 im Landkreis Miesbach ereignete sich am frühen Dienstagnachmittag (6. Juli) ein schwerer Unfall. Ein Motorradfahrer kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Die Mitteilung im Wortlaut:

Waakirchen (Lkr. Miesbach) - Am Dienstag, den 6. Juli, gegen 14.05 Uhr befuhr ein 62-jähriger Motorradfahrer, aus Nordrhein-Westfalen die B472 aus Richtung Waakirchen kommend in Richtung Miesbach. Auf der Geraden, nach der Abzweigung nach Festenbach, überholte er ein bis dato unbekanntes Auto. Im Zuge dieses Überholmanövers kollidierte der Motorradfahrer mit dem entgegenkommenden Volvo einer 48-jährigen Frau aus dem Gemeindebereich Weyarn frontal.

Der Motorradfahrer wurde schwerverletzt mit dem Rettungshubschrauber in das Unfallklinikum Murnau verbracht. Die Autofahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Durch den Zusammenstoß entstand am Motorrad ein Totalschaden. Die Front des Autos wurde stark deformiert. Durch herumfliegende Teile wurde das Kraftrad eines weiteren Verkehrsteilnehmers beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf rund 18.100 Euro geschätzt.

Der Verkehrsunfall wurde durch die Polizeiinspektion Holzkirchen aufgenommen. Zum Zwecke der Unfallaufnahme wurde die B472, durch die umliegenden Feuerwehren in beiden Fahrtrichtungen, bis zum Abschluss der Maßnahmen gesperrt.

Mögliche Zeugen, oder weitere Beteiligt werden gebeten sich unter der Telefonnummer 08024/90740 bei der Polizeiinspektion Holzkirchen zu melden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Holzkirchen

Rubriklistenbild: © Roland Weihrauch/dpa

Kommentare