Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bei Wasserburg

Frau (43) bremst abrupt: Unfall an B15-Kreuzung

Wasserburg - Am Mittwoch kam es auf der B15 wegen eines Missverständnisses zu einem Zusammenstoß. Dabei wurde ein Mensch verletzt:

Am Mittwoch gegen 17.10 Uhr kam es auf der Megglestraße zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Eine 43-jährige Frau aus Wasserburg wollte mit ihrem Opel in die B15 einbiegen und näherte sich ohne die Geschwindigkeit zu reduzieren der Einmündung. 

Der hinter ihr fahrende 33-jährige Mann aus Rosenheim dachte, dass er mit seinem Suzuki ebenfalls gleich in die B15 einbiegen kann, da von links kein Verkehr zu sehen war. Die 43-Jährige bremste aber doch noch ab und blieb an der Einmündung stehen. Dies bemerkte der 33 Jährige zu spät und fuhr auf den Opel auf. 

Der Suzuki Fahrer wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Gesamtschaden beträgt circa 5.000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare