Betrüger in Wasserburg unterwegs

Betrüger verhökert billige Messer auf Parkplatz

Wasserburg - Am Dienstag, den 12. November, hat ein Unbekannter Betrüger dreht ahnungslosem Passanten minderwertige Messersets an und verschwindet im Anschluss.

Polizeimeldung im Wortlaut:

Am Dienstagnachmittag ereignete sich gegen 15 Uhr auf dem Parkplatz eines Supermarktes im Gewerbegebiet Staudhamer Feld in Wasserburg ein Betrugsdelikt durch einen unbekannten Täter. Ein Kunde des Supermarkts wurde am Parkplatz von einem Mann angesprochen, welcher ihm ein Messerset zum Kauf anbot.

Obwohl der Käufer das minderwertige Messerset ursprünglich nicht haben wollte, überreichte er dem Verkäufer einen 50-Euro-Schein.

Statt ihm wie vereinbart 20 Euro zurück zu geben, drückte ihm der Verkäufer zwei weitere Messersets in die Hand, stieg in seinen dunklen VW-Bus und fuhr in Richtung Edling davon.

Von dem unbekannten circa 35-jährigen Täter mit „osteuropäischem Aussehen“ ist nichts bekannt. 

In dem VW-Bus befanden sich noch weitere Personen.

Wie der Polizei bereits bekannt wurde, gab es in der Vergangenheit bereits weitere Vorfälle mit Messerverkäufern im Gewerbegebiet Staudhamer Feld.

Zeugen die sachdienliche Hinweise hierzu machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Wasserburg unter der Telefonnummer 08071/91770 melden.

Polizeiinspektion Wasserburg

Quelle: wasserburg24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Polizei

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT