Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vermisstensuche mit glücklichem Ende

Wasserburg - Die Suche nach einer an Alzheimer erkrankten Frau endete am Montagmittag glücklich. Die Polizei setze alle Kräfte ein, um die vermisste Dame zu finden.

Gegen 11.45 Uhr wurde der Polizeiinspektion Wasserburg eine in Wasserburg-Reitmehring vermisste Person gemeldet. Der Ehemann hatte bereits eine halben Stunde lang vergeblich nach der an Alzheimer leidenden orientierungslosen Frau gesucht.

Mit vereinten Kräften, unter anderem auch einem Hundeführer, Polizeireiter und einem Hubschrauber, wurde nach der nur leicht bekleideten Frau gefahndet. Kurz vor 12.30 Uhr konnte sie dann von einer Streifenwagenbesatzung in der Megglestraße gefunden werden.

Der Ehemann war überglücklich, als sie wieder nach Hause gebracht wurde.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Wasserburg

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare