Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Blechschäden dank Wintereinbruch

Rosenheim - Innerhalb von weniger als zwei Stunden ereigneten sich auf den Autobahnen im Zuständigkeitsbereich der Verkehrspolizei Rosenheim sechs Verkehrsunfälle.

Aufgrund des einsetzenden Schneefalls am Freitag kamen alle die Verkehrsteilnehmer von der Fahrbahn ab und verursachten mit 9000 Euro vergleichsweise geringen Sachschaden. Personen wurden bei keinem Unfall verletzt.

Auf der A8 im Bereich des Irschenbergs kam es zudem aufgrund von wetterbedingt liegengebliebenen Fahrzeugen zu kurzzeitigen Behinderungen. Nachdem diese letztlich durch verständigte Abschleppdienste entfernt worden waren, konnten Räum- und Streufahrzeuge der Autobahndirektion Südbayern wieder für störungsfreien Verkehrsfluss sorgen.

Am Samstagnachmittag wurde ein 35-Jähriger offensichtlich alkoholisierter Kraftfahrzeugführer von einer Streife der Bundespolizei festgestellt und der VPI Rosenheim übergeben. Mit über zwei Promille hatte der Fahrzeuglenker seine Heimreise nach einer Feier in Südbayern angetreten. Die noch ausstehenden ca. 300 Kilometer durfte dieser erst nach Sicherstellung seines Führerscheins und erfolgter Blutentnahme als Beifahrer fortsetzen.

Pressemitteilung Verkehrspolizei Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare