Wochenende: Viel zu tun für die Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim - Alle Hände voll zu tun hatte die Rosenheimer Polizei an diesem Wochenende. Unter anderem klauten unbekannte Täter zwei Feuerlöscher und sprühten damit herum.

Feuerlöscher entwendet und versprüht

Am Samstag, gegen 21:00 Uhr entwendeten vier bislang unbekannte Täter aus der Tiefgarage in der Illerstraße zwei Feuerlöscher und versprühten den Inhalt entlang der nahegelegenen Lechstraße. Hierbei handelte es sich um zwei Feuerlöscher befüllt mit jeweils 6kg ABC- Pulver. Sie versprühten das Pulver des Feuerlöschers auf der Straße und auch auf dort geparkte Pkw. Dabei entstand kein Sachschaden an den Pkw. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Rosenheim.

„Falscher“ Ausweis half nichts

Eine 17-jährige Auszubildende aus dem Raum Kolbermoor versuchte in eine Diskothek in Rosenheim zu kommen und zeigte dabei den Ausweis ihrer 20-jährigen Freundin vor.

Die beiden Damen sahen sich auf dem Foto wohl etwas ähnlich, doch an den Pforten der Diskothek flog der Schwindel schnell auf.

Die Auszubildende wurde ihren Eltern übergeben.

Es gilt jetzt noch zu klären, wie sie an den Ausweis ihrer Freundin genau gekommen ist. Eine Strafanzeige wegen Missbrauch von Ausweispapieren ist jedoch zumindest bisher die Folge.

Fensterscheibe hielt Angriff stand

Unbekannte Täter nahmen einen Werbestände mit einem Betonsockel in die Hand und versuchten damit mehrmals die Fensterscheibe eines Verbrauchermarktes in der Küpferlingstraße einzuschlagen.

Das Glas, ein Sicherheitsglas, hielt den Schlägen jedoch stand. Nachbarn wurden durch den Lärm aus der Nachtruhe geschreckt und verständigten sofort die Polizei. Dies bekamen die Täter wohl mit und suchten das Weite. Sie konnten in der Dunkelheit unerkannt entkommen.

Aufgrund der Umstände am Tatort kann ein versuchter Einbruch nicht zwingend ausgeschlossen werden.

Die Ermittlungen wurden hier aufgenommen. Wer zum Tatzeitpunkt sachdienliche Angaben zum Tathergang bzw. Hinweise zu den Tätern geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/200-2200, in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser