Zusammenstoß mit Radfahrerin in Rosenheim

Frau will nach Unfall Auto "schnell umparken" und flüchtet

Rosenheim - Am Mittwoch (26. Februar) übersah eine Autofahrerin beim Abbiegen eine Radfahrerin. Es kam zum Zusammenstoß. Doch die Autofahrerin flüchtete.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Am 26.02.2020 gegen 9.30 Uhr kam es in der Kufsteiner Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einer Fahrradfahrerin und einer Pkw-Fahrerin. Eine 50-jährige Rosenheimerin fuhr mit ihrem Fahrrad auf dem Fahrradweg stadtauswärts auf der Kufsteiner Straße. 

Zeitgleich fuhr eine bislang unbekannte Frau mit ihrem Pkw, vermutlich einen grauer Audi A4 mit Rosenheimer Kennzeichen, ebenfalls auf der Kufsteiner Straße und wollte in die Reifenstuhlstraße abbiegen. Hierbei übersah die Pkw-Fahrerin die vorfahrtsberechtigte Fahrradfahrerin und es kam zum Zusammenstoß. Die 50-Jährige stürzte zu Boden und verletzte sich glücklicherweise nur leicht. Am Fahrrad entstand ein Sachschaden von ca. 100 Euro. 

Zu diesem Zeitpunkt war die Pkw-Fahrerin noch vor Ort. Nachdem sie angab, ihren Pkw „schnell“ umparken zu wollen, entfernte sich die Frau vom Unfallort, ohne ihre Personalien hinterlassen zu haben.

Die Pkw-Fahrerin wird wie folgt beschrieben: 

Ca. 60-70 Jahre alt, klein und zierlich, dunkle kurze Haare, gepflegtes Erscheinungsbild, keine Brille.

Die Polizeiinspektion Rosenheim bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang oder zur unbekannten Frau geben können, sich unter der Telefonnummer 08031/200-2200 zu melden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare