Freiwillige Feuerwehr Aising

Mit Steckleitern ein Auto umdrehen - Feuerwehr zeigt eindrucksvolle Manöver in Übung

Montage, Freiwillige Feuerwehr Aising bei der Übung mit Steckleitern
+
Montage, Freiwillige Feuerwehr Aising bei der Übung mit Steckleitern

Aising - Am vergangenen Mittwoch, den 19. August, widmete sich die Freiwillige Feuerwehr Aising einer Übung zur „technischen Hilfeleistung bei Verkehrsunfall".

Gerade im Sommer laden die meist gut ausgebauten Straßen so manchen Autofahrer ein, das Gaspedal noch ein wenig länger und tiefer zu drücken. Nicht jede Spritztour lässt die Luft nur angenehm durch das Auto wehen, denn leider kommt es immer wieder zu Unfällen. Auf ihrer Facebook-Seite zeigt die Freiwillige Feuerwehr Aising, wie sie sich auf diese vorbereiten.

Verliert ein Unfallfahrer die Kontrolle über sein Gefährt, kann das böse enden. Bei Kollision oder Abkommen von der Straße bleiben manche Autos verunfallt auf der Seite oder dem Dach liegen. Sind Türen und Fenster durch Schäden nicht zu öffnen, müssen die Einsatzkräfte wie etwa von der Freiwilligen Feuerwehr Aising nachhelfen.

Mit Hydraulikschneider und Steckleitern zur Stelle

Um in solchen Situationen schnell und effizient reagieren zu können, übt die Freiwillige Feuerwehr aus Aising in sicherer Umgebung. Bei ihrer letzten Übung vom Mittwoch haben sie fotografiert und auch gefilmt, wie das Vorgehen bei einem Unfall mit einem beschädigten seitlich liegenden Pkw abläuft.

Die Schneidtechniken mit den hydraulischen Rettungsgeräten wurden am von der Firma Dengler und Crüwell zur Verfügung gestellten Wagen durchgeführt. Nicht selten kommt es vor, dass verbogene Metallelemente eines Autos es den Insassen unmöglich machen nach einem Unfall aus dem Innenraum zu entkommen. Auf einen Einsatz mit diesen Umständen bereitet die Übung vor.

Weiter zeigen die Einsatzkräfte darüber hinaus eindrucksvoll, wie mit purer Muskelkraft und den Gesetzen der Physik - genauer gesagt dem Hebelgesetz - ein Auto ohne Kran wieder auf die Reifen gebracht werden kann. So ist es der Feuerwehr möglich, gezielt zu reagieren, wenn ein Auto auf der Seite oder dem Dach liegt.

Aus technischen Gründen können derzeit keine Facebook-Videos eingebunden werden: Hier geht‘s zu dem beeindruckenden Video der Feuerwehr.

In der vergangenen Woche kam es immer wieder zu Unfällen. Beispielsweise bei einem dramatischen Crash auf der B15 bei Soyen überschlug sich ein SUV mehrmals. Bei dem Zusammenstoß waren der SUV und ein Kleintransporter betroffen.

Die Insassen hierbei hatten Glück und kamen mit leichten Verletzungen und einem Schock davon. Bei schwereren Vorfällen müssen die Feuerwehren der Region auf ihr umfangreiches Repertoire zur Rettung zurückgreifen. Und das funktioniert am besten mit fortlaufenden Übungseinheiten.

mda (mit Material von der Facebookseite der Freiwilligen Feuerwehr Aising)

Kommentare