Bauarbeiten auf der B15

Schechen/Rott - Zu Verkehrsbehinderungen und Belästigungen durch Baustellenlärm wird es in nächster Zeit auf der B15 kommen.

Ab kommenden Dienstag, 20. September, beginnen die Arbeiten zur Sanierung der „Mauther Kurve“ im Bereich zwischen Schechen und Rott a. Inn. Durch Aufweitung des Kurvenradius soll der momentan als Unfallschwerpunkt zu bezeichnende Streckenabschnitt entschärft werden.

Die Durchführung der Maßnahme mit einer Auftragssumme von rund 140.000 Euro erfolgt durch die Rosenheimer Firma Hans Holzner BauGmbH.

Vorbereitende Arbeiten (z.B. Arbeiten an der Straßenausstattung, Bankette, Erdarbeiten, etc.) erfolgen ausserhalb des Berufsverkehrs zwischen 08.30 und 15.30.

Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens in diesem Streckenabschnitt ist es erforderlich, die abschliessenden Asphaltierungsarbeiten in der Zeit von 20.00 bis 06.00 jeweils in Nachtarbeit durchzuführen. Während dieses Zeitraumes wird die B 15 mit Ampelregelung halbseitig gesperrt.

Da die gesamten Arbeiten stark witterungsabhängig sind, kann sich das Bauvorhaben bei schlechtem Wetter entsprechend verschieben. Eine Fertigstellung ist für Mitte Oktober geplant.

Das Staatliche Bauamt Rosenheim bittet alle Anwohner und Verkehrsteilnehmer die unvermeidbaren Verkehrsbehinderungen und Belästigungen durch Baustellenlärm zu entschuldigen.

Weiter wird ortskundigen Verkehrsteilnehmern empfohlen, den Baustellenbereich entsprechend zu umfahren.

Pressemeldung Staatliches Bauamt Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare