Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bohrende Fragen zur Kostensteigerung

Stephanskirchen - Die energetische Sanierung der Otfried-Preußler-Schule Stephanskirchen bereitet dem Gemeinderat zunehmend Kopfzerbrechen.

Die Kosten haben sich erneut in die Höhe geschraubt. Aktueller Stand: 2,9 Millionen Euro.

Auf 2,57 Millionen Euro hatte der Gemeinderat die Kosten für die Sanierung gedrückt und dafür zahlreiche Maßnahmen gestrichen. Denn die große Lösung für den gesamten Komplex mit optimaler Ausführung hätte sogar sechs Millionen Euro verschlungen.

Zuschüsse aus dem Konjunkturprogramm des Bundes erhält Stephanskirchen jedoch nicht – allerdings eine Förderung für die Dämmung der Turnhalle. Weiterführende Planungen haben jetzt einen Mehraufwand ergeben. Unter anderem liegt dies an Maßnahmen, die im Rahmen der Sanierung mit durchgeführt werden sollen.

Lesen Sie mehr dazu in der Samstagsausgabe des Oberbayerischen Volksblatts.

Rubriklistenbild: © dpa