Brenner-Nordzulauf

Weitere Infomärkte in Rohrdorf, Tuntenhausen, Kiefersfelden, Raubling, Schechen

Landkreis Rosenheim – Kommende Woche finden weitere Infomärkte in Rohrdorf, Tuntenhausen, Kiefersfelden, Raubling und Schechen statt, bei denen DB und ÖBB nach der Vorstellung der auf fünf reduzierten Grobtrassen zum Brenner-Nordzulauf über die anstehenden Planungsschritte informieren.

Nach der Vorstellung der reduzierten Grobtrassen am 1. Juli 2019 möchten DB und ÖBB die Bürgerinnen und Bürger wieder persönlich über den Stand der Planungen informieren. Dazu veranstalten die Bahnen eine Serie von Infomärkten in der Region. Neben den Tiroler Orten Kufstein und Niederndorf, finden die Veranstaltungen im Raum Rosenheim und Inntal statt in Kolbermoor, Brannenburg, Großkarolinenfeld, Stephanskirchen, Rosenheim, Nußdorf am Inn, Flintsbach am Inn, Riedering, Bad Aibling, Rohrdorf, Tuntenhausen, Kiefersfelden, Raubling und Schechen. 

In der kommenden Woche finden die Infomärkte jeweils von 16 bis 20 Uhr statt

- am Montag, 29. Juli in Rohrdorf, Turner Hölzl, Bgm.-Hollinger-Platz 2

- am Dienstag, 30. Juli in Tuntenhausen, Turnhalle der Fritz-Schäffer-Schule, Niedergartenweg 7

- am Mittwoch, 31. Juli in Kiefersfelden, Pfarrheim, Pfarrer-Gierl-Weg 8

- am Donnerstag, 01. August in Raubling, Gemeindehalle, Rosenheimer Str. 2

- am Montag, 05. August in Schechen, Pfleger Theaterstadl, Lohen 15

Im vergangenen Jahr hat das Projektteam erste Grobtrassen vorgestellt.
Siehe Pressemitteilung Deutsche Bahn AG vom 25.07.2018 auf Rosenheim24.de  

Nun sind die nächsten Schritte gesetzt. 110 unterschiedliche Planungsvorschläge aus der Region wurden geprüft und anschließend die Zahl der Varianten reduziert. Gerne möchten DB und ÖBB nun erneut persönlich über den aktuellen Planungsstand informieren.

Themenseiten:

- Brenner-Nordzulauf

- Brenner-Basistunnel

Facebook-Seite:

- Brenner-Nordzulauf

Bei 16 Veranstaltungen in Deutschland und Österreich erläutern die Bahnen den Menschen vor Ort die fünf Einzelvarianten und die anstehenden Planungsschritte. An weiteren Ständen erhalten Sie zudem Informationen zu Themen wie der Verkehrsentwicklung, dem Ablauf der Planungen sowie den Projekthintergründen. Als Ansprechpartner stehen Ihnen das DB/ÖBB-Planungsteam sowie Mitarbeiter der beauftragten Ingenieurbüros zur Verfügung.

Alle Termine und Adressen der Infomärkte im Überblick.

Quelle: DB Netz AG und ÖBB-Infrastruktur AG, www.brennernordzulauf.eu ,

Informationen aus erster Hand - Einladung zu Infomärkten

Klaus Kubitza

Rubriklistenbild: © picture alliance / Boris Roessle

Zurück zur Übersicht: Brenner-Nordzulauf

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT