Bürger zeigten großes Interesse

Vogtareuth - Volles Haus bei der Bürgerversammlung: Weil der Saal des Klosterwirtes wegen Schließung nicht zur Verfügung stand, musste die Gemeinde die beiden Aussprachen zur Kommunalpolitik im Zaiseringer Gasthaus Hofmüller zusammenlegen.

Das Interesse der Bürgerschaft war groß. Schließlich liegt hinter Vogtareuth ein Jahr bedeutender Weichenstellungen.

2009 wird Vogtareuth wohl zum ersten Mal in der Gemeindegeschichte die 300.000-Euro-Grenze bei den Gewerbesteuereinnahmen überschreiten. Doch Kämmerer Marco Binder musste trotz dieser erfreulichen Nachricht feststellen, dass die Kommune in punkto Steuerkraft nach wie vor nur auf Platz 42 von 46 Landkreisgemeinden liegt. Vogtareuth ist abhängig von Schlüsselzuweisungen und Zuwendungen, die 51 Prozent der Gemeindeeinnahmen ausmachen. Der ausgeglichene Haushalt 2008 mit einem Volumen von 7,8 Millionen Euro (Ansatz 2009: 5,9 Millionen Euro) bietet angesichts vieler Pflichtaufgaben keinen Spielraum für große Sprünge.

Lesen Sie mehr dazu in der Samstagsausgabe des Oberbayerischen Volksblatts.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare