„Bussi-Schorschi hat Kult-Potential“

Bussi-Schorschi Georg Weiß: Steht ihm eine TV-Karriere bevor?
+
Bussi-Schorschi Georg Weiß: Steht ihm eine TV-Karriere bevor?

Schechen – Man kann ihn hassen oder lieben. Aber es ist schwer, keine Emotion für den Bussi-Schorschi zu entwickeln. TV-Redakteur Bernd Berger weiß, warum: „Er hat Kult-Potential.“

Erst Kosmetikerin, jetzt Buchautorin und Werbefigur: Daniela Katzenberger wurde mit einer TV-Doku-Soap zum Star

Im Herbst 2011 hat die Münchner TV-Produktionsforma Neue Pallas Georg Weiß, alias Bussi-Schorschi, rund vier Wochen hautnah erlebt. Sie drehte mit dem Schechener Unternehmer den Kurzfilm „Champagner Schorsch“. Bernd Berger war als Redakteur dabei. Der 15-Minuten-Streifen hat sich auf YouTube inzwischen zum Klick-Hit entwickelt: Rund 33.600-mal wurde er bereits angeschaut. Gedacht war er als Pilot für eine neue Reality-Sendung. Ist die große Internet-Resonanz für Bussi-Schorschi der Start einer TV-Karriere?

Herr Berger, wie sind Sie auf die Idee gekommen, ausgerechnet mit einem Abbruch-Unternehmer und Gärtnerei-Besitzer aus dem Oberbayerischen einen Reality-Piloten zu drehen?

Bernd Berger: Das ist nicht so abwegig. Wir sehen in Bussi-Schorschi dasselbe Potential wie es eine Daniela Katzenberger oder die Geissens haben.

Das müssen Sie mir jetzt aber genauer erklären.

Berger: Der Bussi-Schorschi polarisiert und er amüsiert. Sobald er einen gewissen Bekanntheitsgrad hat, wird er von selber funktionieren. Er trifft mit seiner Art den Massengeschmack.

Hmm...

Berger: Wenn Sie etwa einen Blumenkohl nehmen und diesen Blumenkohl auf einem bekannten TV-Sender jeden Tag ein paar Mal zeigen, dann ist das irgendwann DER Blumenkohl dieses Senders. Wenn Sie dann ein Volksfest haben und dort diesen Blumenkohl präsentieren, dann finden Sie hundertprozentig Leute, die sich diesen Blumenkohl anschauen werden. Eben weil es DER Blumenkohl dieses bekannten Senders ist.

Sie vergleichen einen Menschen mit einem Gemüse?

Berger: Ich erkläre den Mechanismus. Der Bussi-Schorschi ist authentisch und 1:1 genau so, wie er sich in unserem Film präsentiert. Da ist nichts gestellt. Dafür ist er gar nicht medienerfahren genug. Wenn Georg Weiß seine weiße Brille aufsetzt, dann sieht er die Welt nicht nur im wörtlichen Sinn in anderen Farben. Als Geschäftsmann mag er sicher auf den Putz hauen, aber mit Brille wird er zum Bussi-Schorschi. Deshalb darf er sich da auch mehr erlauben, zum Beispiel bei den Frauen. Einem Clown nimmt man selten etwas übel.

Werden Sie dann mit ihm weiter an Ihrem Reality-Format arbeiten?

Berger: Wir sind dabei, das zu entwickeln.

Mit seiner starken bayerischen Sprachfärbung dürfte ihn jenseits des Weißwurst-Äquators aber kaum noch einer verstehen. Also doch nicht so gut wie die Katzenberger?

Berger: Bussi-Schorschis Figur funktioniert auch non-verbal. Das ist bei der Katzenberger ja nicht anders. Wenn sie spricht, verstehen das die meisten auch nur akustisch, wissen aber nicht, was sie jetzt eigentlich gemeint hat. Sie lebt ja auch oft in einer eigenen geistigen Welt.

Haben Sie keine Angst, dass Sie dafür geschmäht werden?

Berger: Mit einem Kunst-Anspruch darf man hier nicht rangehen. Der Bussi-Schorschi ist einfach ein erfolgreiches TV-Produkt. Er trifft einen gewissen Zeitgeist und bedient den Massengeschmack. Er mag dabei keine Kunst sein, aber das Potential für Kult hat er. Möglicherweise wird er sich auch - wie so viele vor ihm - nicht lange im Bewusstsein der Öffentlichkeit halten, möglicherweise aber doch. Ich denke jedenfalls, wir werden noch von ihm hören.

Wir sind gespannt. Herr Berger, vielen Dank für das Gespräch.

Das ist der Pilot-Film für ein geplantes Doku-Soap-Projekt der Münchner Produktionsfirma Neue Pallas

In der Region macht Bussi-Schorschi im Moment weniger durch seine geplante TV-Karriere von sich reden als durch einen Streit mit dem Schechener Bürgermeister und dem Landratsamt. Es geht um den Bau einer Lagerhalle, die Georg Weiß als Event-Stadl "EdelWeissAlm" vermarktet.

EdelWeiss-Alm: Lagerhalle oder Event-Stadl?

EdelWeiss-Alm: Lagerhalle oder Event-Stadl?
Georg Weiß vor seinem umstrittenen Bau: Ist's eine besondere Lagerhalle oder ein Event-Stadl? © Firma Weiß
EdelWeiss-Alm: Lagerhalle oder Event-Stadl?
So wird die Halle auf der Homepage der Firma Weiß beschrieben © www.weiss-schechen.de
EdelWeiss-Alm: Lagerhalle oder Event-Stadl?
Die Lagerhalle von Innen auf einem PR-Bild der Firma Weiß © Firma Weiß
EdelWeiss-Alm: Lagerhalle oder Event-Stadl?
Die Lagerhalle von Innen auf einem PR-Bild der Firma Weiß © Firma Weiß
EdelWeiss-Alm: Lagerhalle oder Event-Stadl?
Eine Veranstaltung in der EdelWeiss-Alm © Firma Weiß
EdelWeiss-Alm: Lagerhalle oder Event-Stadl?
Eine Veranstaltung in der EdelWeiss-Alm © Firma Weiß
EdelWeiss-Alm: Lagerhalle oder Event-Stadl?
Eine Veranstaltung in der EdelWeiss-Alm © Firma Weiß
EdelWeiss-Alm: Lagerhalle oder Event-Stadl?
Eine Veranstaltung in der EdelWeiss-Alm © Firma Weiß
EdelWeiss-Alm: Lagerhalle oder Event-Stadl?
Im Boden der Lagerhalle ist eine Flasche Champagner eingelassen © Screenshot aus einem Internetvideo von Georg Weiß
EdelWeiss-Alm: Lagerhalle oder Event-Stadl?
Wie groß ist der Ärger, der "Bussi"- oder "Champagner"-Schorsch jetzt droht? © Screenshot aus einem Internetvideo von Georg Weiß

ck/ro24 

Kommentare