Von der Dorferneuerung profitieren alle

+
Der Brunnen in Untershofen wurde von den Bürgern im Rahmen der Dorferneuerung errichtet. An diesem Ort einer gelungenen Bürgerbeteiligung präsentierte das Amt für ländliche Entwicklung eine Zwischenbilanz seiner Arbeit. Das Bild zeigt (von links) Söchtenaus Bürgermeister Sebastian Forstner, Landrat Josef Neiderhell, Heinrich Schneider vom Amt für ländliche Entwicklung sowie den örtlichen Beauftragten Georg Liegl.

Rosenheim - Die Gefahr vollgelaufener Keller bei starkem Regen ist in Untershofen dank der Dorferneuerung deutlich geringer geworden. Das ist eine von vielen Verbesserungen durch die Dorferneuerung in den Landkreisgemeinden.

Eine Bilanz der vergangenen zwei Jahre des Amtes für ländliche Entwicklung Oberbayern, zusammengefasst in einem Informationsbrief wurde in dem Söchtenauer Ortsteil an Landrat Josef Neiderhell übergeben.

In 16 Gemeinden im Landkreis Rosenheim sind Dorferneuerungs- oder Flurneuordnungsprojekte derzeit am laufen, bereits abgeschlossen oder werden vorbereitet. Beide Maßnahmen sind für das zuständige Amt für Ländliche Entwicklung Oberbayern bewährte Instrumente. Zusammen mit aktiv mitarbeitenden Bürgern sollen so die Potentiale des ländlichen Raumes gefördert und seine Stärken konsequent genutzt und ausgebaut werden.

Im Falle von Untershofen wurde die Hauptstraße neu gestaltet. Wie der für den Landkreis Rosenheim zuständige Sachgebietsleiter des Amtes für Ländliche Entwicklung Heinrich Schneider vor Ort erläuterte, wurde die Straße nicht nur von den Häusern abgerückt, sondern auch abgesenkt. Zudem wurde am Ortsrand ein Regenrückhaltebecken gebaut. So konnte die Sicherheit der Gebäude vor Überflutungen bei Starkregen im Bereich des ganzen Straßenzuges verbessert werden. Nach einem Rundgang durch den Ort sprach Neiderhell von einem faszinierenden Fortschritt, das Dorf sei wunderschön, ein Brunnen in der Ortsmitte zeige die Beteiligung der Bürger und Hochwasser werde es hoffentlich nicht mehr geben. Ähnlich äußerte sich auch Söchtenaus Bürgermeister Sebastian Forstner, der Unterschied zwischen vorher und nachher sei wie Tag und Nacht, von den Verbesserungen profitierten alle. Der örtliche Beauftragte für die Dorferneuerung Georg Liegl sagte, er höre keine Kritik, sondern nur Lob. Allein in Untershofen wurden rund 1,1 Millionen Euro investiert, knapp die Hälfte davon waren öffentliche Zuschüsse.

Weitere gelungene Beispiele für die Dorferneuerung finden sich in Feldkirchen-Westerham mit der Neugestaltung der Schwimmbadstraße, in Prutting mit dem Umbau der Alten Landstraße und der Dorfstraße oder im Bad Feilnbacher Ortsteil Dettendorf, wo das Rosenheimer Wasserwirtschaftsamt den Kaltenbach zugänglich machte und naturnah gestaltete. Für Nußdorf wurde die erfolgreiche Dorferneuerung die Basis für die Goldmedaille im Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ auf Bundesebene sowie den „Gold Award“ als schönstes Dorf Europas beim Wettbewerb „Entente florale“.

Um die Wettbewerbsfähigkeit der land- und forstwirtschaftlichen Betriebe zu verbessern nutzt das Amt für ländliche Entwicklung das Instrument der Flurneuordnung. Die teilweise weit auseinander liegenden landwirtschaftlichen Flächen werden neu zusammen gestellt. Dadurch können Arbeitszeiten, Fahrwege und Maschineneinsatz der Bauern auf ein Mindestmaß reduziert werden. In Albaching beispielsweise läuft das Verfahren noch. Die Vermessungsarbeiten und die Ermittlung des Tauschwertes für jedes einzelne Flurstück sind abgeschlossen. In einem laufenden Prozess, an dem alle Grundstückseigentümer beteiligt sind, wird eine Neuordnung der Grundstücke erarbeitet. Im Fall von Albaching werden voraussichtlich 2011 die neuen Eigentumsverhältnisse feststehen.

Die Aktivitäten des Amtes für ländliche Entwicklung lösen erhebliche Investitionen aus. Im Landkreis Rosenheim sind es mehr als 23,6 Millionen Euro. In dieser Summe enthalten sind öffentliche Zuschüsse in Höhe von gut 14 Millionen Euro. Allein im vergangenen Jahr wurden mehr als 2,3 Millionen Euro aufgewandt.

Pressemitteilung Landratsamt Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Rosenheim Land

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT