Spatenstich für Bauhof-Erweiterung

+
Für die Samerberger Bauhoferweiterung wurde nun der „erste Spatenstich“ vorgenommen. Von links: Planer Claus Lerche, 2. Bürgermeister Wolfgang Maurer, Bauunternehmer Robert Gsinn, 1. Bürgermeister Georg Huber und Bauhofleiter Peter Lankes.

Samerberg - Die Arbeiten für die Erweiterung des Bahofs haben begonnen, nachdem nun auch die Aufsichtsbehörden auf eine Lösung gedrängt hatten.

Im Bereich der Kyanisierung zwischen Esbaum und Holzmann haben nun die Bauarbeiten zur Erweiterung des Samerberger Bauhofs begonnen. Mit dem neuen Gebäude soll die bisherige mangelhafte Unterbringung endlich behoben werden. In den letzten vierzig Jahren waren die Räumlichkeiten und Garagen für die Bauhofmitarbeiter und den Wasserwart auf vier Standorte im Gemeindegebiet verteilt. Auch die Aufsichtsbehörden hatten zuletzt auf eine angemessene Lösung gedrängt. In den letzten Jahren wurden zwar von der Verwaltung und dem Gemeinderat verschiedene Standort-Varianten diskutiert und geprüft, schließlich entschied man sich für den zentralen Standort an der Kyanisierung, wo sich bereits eine Lagerhalle, Materialboxen und das Salzsilo befinden.

„Mit dem Grundeigentümer, der Samerberger E-Genossenschaft, konnte ein langfristiger Pachtvertrag vereinbart werden“, erklärte Samerbergs Bürgermeister Georg Huber. Nun war der Weg frei für die Investition, die auf knapp 400 000 Euro geschätzt wird.

Gemeinde Samerberg

Zurück zur Übersicht: Rosenheim Land

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT