Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Ja zum Freizeitgelände am Baggersee

Halfing - Eine richtungweisende Entscheidung fällte der Gemeinderat jetzt zum Freizeitgelände am Halfinger Baggersee.

Nach der Beendigung des Kiesabbaus wurde geplant, dass am Baggersee ein attraktives Freizeitgelände mit Bolzplatz, Beachvolleyball, einem Gebäude und einer Brücke über den See entstehen soll.

Ergänzend soll der Ausweichsportplatz von der Chiemseestraße zum neuen Freizeitgelände verlegt werden, um im Bereich der Simsseestraße Bauplätze zu schaffen.

Das Naherholungsgebiet wurde als „Naturerlebnisweiher“ konzipiert, sodass auch eine Förderung durch das EU-Programm „Leader in Eler“ in Aussicht gestellt wurde. In den früheren Haushaltsplanungen wurden für das Projekt 500 000 Euro eingeplant.

Die Kostenschätzung für die letzte Planung lag jedoch bereits bei 650 000 bis 700 000 Euro. re

Lesen Sie mehr dazu in der Samstags-Ausgabe des Oberbayerischen Volksblatts.

Rubriklistenbild: © dpa