Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mit fremden Kreditkarten kräftig eingekauft

Traunstein/Rosenheim - Er saß schon 23 Jahre seines Lebens im Gefängnis und wurde dann erneut wegen Kreditkarten-Diebstahls verurteilt. Jetzt ging der Mann in Berufung:

Zwischen Oktober 2010 und August 2011 kaufte ein 50-jähriger vorbestrafter Mann zusammen mit seiner Ehefrau mit gestohlenen Kreditkarten in unserer Region und im angrenzenden Österreich munter ein. Außerdem bediente sich das Paar des öfteren an Geldautomaten mit Bargeld und in Spielhallen wurde mehrmals eine gestohlene Debitkarte eingesetzt. Insgesamt enstand ein Schaden von rund 8.500 Euro.

Die Diebestour endete schließlich am 16. August 2011, als das Paar nach einer weiteren Straftat in Kolbermoor in Bad Aibling geschnappt wurde. Weil der Mann mehrfach vorbestraft war, saß dieser seither in Untersuchungshaft. Seine Frau hatte "nur" eine Bewährungsstrafe erhalten. Die beiden zogen jetzt aber dennoch für eine Berufung vor Gericht.

Den ganzen Artikel lesen Sie auf ovb-online.de.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare