Ampfing

Ganz Ampfing ist schockiert

+
Der Übergriff ereignete sich auf dem Sportplatz in Ampfing

Aus „reinem Blödsinn heraus“ wurde ein 14-Jähriger in Ampfing sexuell missbraucht (wir berichteten). Das sagen die Täter. Sie sind erst zwischen 13 und 14 Jahre alt.

Die Tat ereignete sich in der Nähe des Sportplatzes in Ampfing. Ob dem Opfer aufgelauert wurde oder der Bub einfach zur falschen Zeit am falschen Ort war, wird derzeit noch geklärt. Täter und Opfer kannten sich jedenfalls aus der Hauptschule.

„Die Jugendlichen sind zuvor strafrechtlich nicht in Erscheinung getreten. Sie kommen auch aus unbescholtenen Familien“, so Roman Hörfurter, Pressestelle der Polizei Oberbayern. Aber: „Polizeibekannt sind sie allerdings“, fügt er an.

Die Täter zeigten sich bisher weder reuig, noch wollten sie sich entschuldigen. „Sie stellen das als jugendlichen Leichtsinn hin“, sagt Hörfurtner. „Der Leichtsinn“ wurde nach der Tat ins Internet gestellt, der Film ist inzwischen allerdings gelöscht.

Die Ampfinger sind nicht nur schockiert, sie finden die Tat unfassbar. „Es ist sehr wahrscheinlich, dass die jugendlichen Täter mit Sozialstunden bestraft werden“, erklärt Hörfurtner.

Kommentare