Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Große Posten aus Haushalt gestrichen

Großkarolinenfeld - Ohne Neuverschuldung möchte die Gemeinde Großkarolinenfeld den Haushalt 2010 gestalten. Um dieses Ziel erreichen zu können, müssen jedoch einige geplante Investitionen aus dem Entwurf gestrichen werden.

So beschloss der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung unter anderem die Anschaffung eines neuen Feuerwehrautos sowie den Ausbau der Straße Ester/Hilperting bis auf weiteres zurück zu stellen. Bürgermeister Bernd Fessler und die Gemeinderäte haben sich die Entscheidung darüber, welche Investitionen aus dem Haushaltsentwurf gestrichen werden, nicht leicht gemacht. Doch Fessler stellte klar, dass die Gemeinde nur durch Streichung einiger ursprünglich geplanter Vorhaben um eine Neuverschuldung herum kommt. Aus diesem Grund schlug der Bürgermeister vor, mehrere Investitionen erst in den Folgejahren zu tätigen.

Lesen Sie mehr dazu in der Donnerstagsausgabe des Oberbayerischen Volksblatts.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare