Hendl, Schokofrüchte und gebrannte Mandeln

„A bisserl Frühlingsfest“ in Großkarolinenfeld: Wiesnfeeling von 30. April bis 9. Mai

Ab 30. April startet wieder das Frühlingsfest in Großkarolinenfeld
+
Ab 30. April startet wieder das Frühlingsfest in Großkarolinenfeld

Knusprige Hendl, resche Schweinshaxn, frischen Steckerlfisch, gebrannte Mandeln, Schokofrüchte und vieles mehr warten auch dieses Jahr auf die Besucher in Großkarolinenfeld.

Pressemitteilung im Wortlaut:

Großkarolinenfeld - Vom 30. April bis 9. Mai gibt es direkt am Volksfestplatz die beliebten Volksfestklassiker und einige weitere Schmankerl! Sowohl Festwirt Christian Fahrenschon als auch die Schausteller freuen sich, ihre liebevoll dekorierten Standl wieder rauszuholen, ihre Kunden, aus denen viele Bekannte und treue Stammkunden geworden sind, wiederzusehen und ihnen eine bisserl Lebensfreude zu bereiten.

Bereits letztes Jahr gab es das Konzept „Volksfest zum Midnehma“, welches sehr gut angenommen wurde und großen Zuspruch in der Bevölkerung fand. Dieses Jahr wurde das Konzept noch weiter ausgereift, wie der Festwirt verriet. Neben neuen Angeboten und Schmankerln freut er sich ganz besonders auf den neu gestalteten Volksfestplatz, der zum Verweilen einlädt. „Wir geben unser Bestes, den Menschen wieder etwas Normalität zu ermöglichen und natürlich unter Einhaltung aller Hygienemaßnahmen das Schönste aus der momentanen Situation zu machen“, so Christian Fahrenschon.

Frisch gegrillte Enten am 1. Mai, Haxn zum Endspurt

Besonders freuen, dürfen sich die Besucher auf die frisch gegrillten Bayrischen Bauernenten mit Blaukraut und Knödel, die es am 1. Mai und auch an den Sonntagen geben wird! Um telefonische Bestellung unter 08031 4092102 wird gebeten. Abholung von 11 – 20 Uhr – Parkplätze sind vorhanden. Saftige Hendl, frische Steckerlfisch‘, backfrische Seelachsfilets und knusprige Rollbraten werden täglich angeboten. Für alle Vegetarier gibt es Käsespätzle, Pommes für die Kinder oder süße Leckereien wie Schokofrüchte und gebrannte Mandeln, die natürlich nicht fehlen dürfen. Als ganz besonderes Schmankerl werden ab Donnerstag, den 6. Mai dann zusätzlich auch resche Schweinshaxn angeboten, was Küchenchef Martin besonders freut. Außerdem können die Besucher ihre eigenen Gefäße und Behälter mitbringen, um neben dem Wiesn-Erlebnis auch etwas Gutes für die Umwelt zu tun.

Eine ganz besondere Atmosphäre

Aber nicht nur für den Genuss zu Hause ist gesorgt. Mit einer Tüte Pommes oder süßen Schokofrüchten laden der neu gestaltete Rathausvorplatz und der angrenzende Spielplatz zum Verweilen mit der ganzen Familie ein.

„Es ist hier herrlich“, sagt Christian Fahrenschon und deutet dabei auf den schön angelegten Uferbereich vom Erlbacherl, den die Gemeinde im Zusammenhang mit dem neuen Rathaus gestaltet hat. Die großen Steine direkt am Bachlauf und die landschaftliche Gestaltung laden zum Aufenthalt ein und sorgen für die richtige Stimmung und ein paar schöne Stunden, wenn man es sich nicht eh schon am großen Spielplatz gemütlich gemacht hat. „Hier ist für alle etwas geboten! Ob mit den Kindern am Spielplatz, mit einem Lebkuchenherzerl in der Hand oder doch mit einer kühlen Halben Bier, die man sich bei uns an der Bratalm mitnehmen kann.“, berichtet der Festwirt weiter.

Neben Lebkuchenherzen gibt es noch viele andere Schmankerl

Biergarten und Kinderkarussell

Noch ist nicht ganz klar, ob sich die Besucher zusätzlich über ein paar Attraktionen wie ein Kinderkarussell oder einen Biergarten für ein gemütliches Beisammensein freuen können: „Das hängt von den Infektionszahlen ab“, erklärt Christian Fahrenschon. Nach aktuellem Stand wäre dies mit den Öffnungsschritten ab dem 26. April und einem Inzidenzwert unter 100 möglich. Auch könnte er sich vorstellen, den bestehenden Spielplatz, um ein beaufsichtigtes Kinderkarussell zu erweitern. „Man sei vorbereitet und werde kurzfristig schauen, was sich machen lässt. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir auch einen Biergarten und mein Bruder sein Kinderkarussell aufstellen dürfen“, so der Festwirt.

Täglich von 11-20 Uhr sind die Stände geöffnet, um die Bayrischen Schmankerl und Süßwaren abzuholen oder einfach auf einen Besuch vorbeizuschauen.

Nach wie vor gilt aber: Die Gesundheit geht vor! Um für die Sicherheit aller Gäste Sorge zu tragen, gilt, wie auch bei allen anderen Geschäften, eine Pflicht zum Tragen einer FFP2 Maske. Außerdem sind die geltenden Kontaktbeschränkungen und Abstandsregeln einzuhalten.

Weitere Informationen sind auf der Homepage unter www.fahrenschon-festzelte.de zu finden.

Pressemitteilung Festzelte Fahrenschon

Kommentare